vorstand

Sonstige

 

Im dritten Segment des LLI-Konzerns sind die Minderheitsbeteiligungen an AGRANA, Südzucker sowie BayWa zusammengefasst.

 

AGRANA Beteilungs-AG (10,2 %)

 

Die ursprünglich als Zuckerunternehmen gegründete LLI ist auch heute noch substanziell an AGRANA, einem der führenden Zuckerunternehmen in Zentraleuropa, Spezialist für maßgeschneiderte Stärkeprodukte, Weltmarktführer bei Fruchtzubereitungen und einem bedeutenden Produzenten von Fruchtsaftkonzentraten in Europa, beteiligt. Der durchgerechnete Anteil beträgt 10,2 %. Die AGRANA Beteiligungs-AG wurde 1988 als Dachgesellschaft der österreichischen Zucker- und Stärkeindustrie gegründet. Im Jahr 2003 wurden die Kernbereiche Zucker und Stärke um das Geschäftsfeld Frucht erweitert. Dieser Geschäftsbereich wurde seither über zahlreiche Akquisitionen zum dritten wachstumsstarken Standbein des Konzerns ausgebaut. AGRANA notiert seit 1991 an der Wiener Börse.

 

Südzucker AG Mannheim/Ochsenfurth

Die Südzucker AG, an der die LLI mit durchgerechnet 2,1 % beteiligt ist, ist ein weltweit tätiger deutscher Ernährungskonzern, dessen Unternehmen sich in die Segmente Zucker (Zuckerprodukte), Spezialitäten (Functional Food, Stärke, Tiefkühl-/Kühlprodukte und Portionsartikel), CropEnergies (Bioethanol) und Frucht (Fruchtzubereitungen/Fruchtkonzentrate) gliedert. Sie ist Marktführer im Bereich Zucker in Europa. Alle anderen Segmente haben eine bedeutende Marktposition in Europa.

 

BayWa AG (10,2%)

 

Die LLI hält durchgerechnet 10,2 % an der börsennotierten BayWa AG.

Der international tätige BayWa-Konzern hat seinen Schwerpunkt in den Bereichen Groß-/ Einzelhandel und Dienstleistungen. Hauptsitz der 1923 gegründeten Muttergesellschaft BayWa AG ist München.
Die Geschäftsaktivitäten teilen sich auf in die Segmente Agrar, Bau und Energie. Der Konzern hat inklusive Franchise/ Partnerfirmen rund 3 000 Vertriebsstandorte in 16 Ländern. Die Hauptvertriebsgebiete liegen in Deutschland, Österreich und Osteuropa.

 

 

 

agrana-logosuedzucker logo2baywa_logo